Geschichte des Stammes "Bonifatius"

Die Anfänge der evangelisch-christlichen Pfadfinderbewegung in Bremerhaven und die Gründung des Stammes „Bonifatius“ gehen auf die 80er Jahre zurück.

VCP Bremerhaven Gründer Uwe PaneZu den ersten Mitgliedern gehörten Hauke Pane, Dirk Haedicke, Jörg Patzelt und Thomas Hartmann, welche einer Sippe der Gemeinde der „Große Kirche“ angehörten. Die Sippenarbeit musste jedoch aus beruflichen Gründen des Sippenleiters eingestellt werden.

Wenige Tage darauf nahm sich Uwe Pane, ein ehemaliges Mitglied des “Bund Deutscher Pfadfinder" (BDP) der Sippe an und führte die Gruppenarbeit fort. Aufgrund seines Engagements als Kirchenvorsteher der Evangelisch-lutherischen Johanneskirche in Bremerhaven-Speckenbüttel lag es nahe, die zukünftige Sippenarbeit in die Räumlichkeiten der Johannes-Gemeinde zu verlegen.

Johanneskirche Bremerhaven (1936)Am 01. Januar 1980 fand schließlich die erste Sippenstunde mit neun Pfadfindern unter der Leitung von Uwe Pane im Gemeindehaus der Ev.-luth. Johanneskirche statt, wo der VCP-Bremerhaven heute noch immer ansässig ist.

Am 30. Mai 1980 folgte auf dem ersten Lager in Oersdorf die zeremonielle Aufnahme der Sippe am Lagerfeuer durch die Bezirksleitung des VCP-Bremen. Dies legte den offiziellen Grundstein für den Aufbau einer neuen Siedlung im Lande Bremen.

Bis zum Jahre 1986 war der Aufbau der Siedlung schließlich soweit fortgeschritten, dass alle Altersstufen vertreten waren und die Umwandlung der Siedlung in den Stamm „Bonifatius“ vollzogen wurde.

Der Name unseres Stammes geht auf den heiligen Bonifatius (Bonifatius, Winfried 672-754 n. Chr.) zurück, der Apostel Deutschlands und Bischof von Mainz war und als Missionar des Nordens gilt.

VCP Bremerhaven
Stamm "Bonifatius"
Leitung Robin Manning
Telefon: 0160 - 93 11 11 47
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)vcp-bremerhaven.de


Version vom 04.04.2016