Licht leuchtet für den Frieden

Licht leuchtet für den Frieden - Quelle Nordsee-Zeitung GmbH

Quelle: Nordsee-Zeitung GmbH

Pfadfinder holen die Flamme per Bahn aus Wien

Geestemünde.

Carola Bösch strahlt, als sie vom Gottesdienst in Wien erzählt. „Es war toll“, sagt sie begeistert. Die 21-Jährige gehörte zur sechsköpfigen Delegation Bremerhavener Pfadfinder, die in diesem Jahr das Friedenslicht nach Bremerhaven brachte.
Die Aktion Friedenslicht wurde 1986 vom österreichischen Fernsehsender ORF ins Leben gerufen. Dahinter steckt die Idee, ein Licht als Symbol des Friedens zu verteilen. In der Vorweihnachtszeit entzündet ein Kind es in Bethlehem, dann wird es per Flugzeug nach Wien transportiert.
Dort wird es in einem Aussendungsgottesdienst an Pfadfinderdelegationen aus ganz Europa weitergegeben. Mit Carola Bösch waren Lara Paetz (15), Hendrik von Borstel (16), Christoph Haase (17), Marius Köster (17) und Rune Margaritis (15) nach Wien gefahren. Nach der Ankunft am Bahnhof brachten sie das Licht in die Herz-Jesu-Kirche. (jla)

Artikel erschienen am 14.12.2009, alle Rechte und Copyright des Bildes liegen bei der Öffnet externen Link in neuem FensterNordsee-Zeitung GmbH

VCP Bremerhaven
Stamm "Bonifatius"
Leitung Robin Manning
Telefon: 0160 - 93 11 11 47
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformular
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo(at)vcp-bremerhaven.de


Version vom 05.08.2016